Website Genf Servette

 

 

06.01.13 Diverse News

Genf Servette spielt nächste Saison in der 6. Liga. Die grosse Frage lautet, ob der Verein bereit ist für diese Herausforderung. Pressesprecher Mirco Jud verkündete heute diverse Neuigkeiten: "Wir konnten den Vertrag mit Sportchef Erçetin Tazuk um ein weiteres Jahr verlängern. Dies ist ein enormen Erfolg für den ganzen Verein. Tazuk hatte mehrere Angebote von höhren und internationalen Ligen, als Trainer und als Sportchef. Darum sind wir umso glücklicher dass die Vertragsverlängerung realisiert werden konnte."

"Grégory Hüttner, Leitner Jugeninternat, wird per sofort freigestellt. Grund dafür sind nicht erreichte Ziele und Leistungsabbau im Internat. Zur Zeit sind wir mit Gallus Rustad, Jochen Wahli und Peter Seidel in Verhandlungen für die Nachfolge von Hüttner. Im Laufe der nächsten Woche wird der definitive Nachfolger bekanntgegeben."

"Gysbert Van Biene, Trainer Jugenmannschaft, wir uns in Richtung Niederlande verlassen. Er hat ein Angebot als Chef-Trainer erhalten und nimmt diese auch wahr. Wir danken ihm für die hervorragende Arbeit bei Genf Servette und wünschen ihm alles gute für seine persönliche Zukunft. Der Nachfolger von Van Biene ist noch nicht bekannt. Dieser wird ebenfalls in den nächsten Tagen bekanntgegeben. In dieser Zeit wird Präsident The_Maschine das Training übernehemen."

"Dank des Aufstiegs konnten zwei neue Medienverträge abgeschlossen werden. Auf TSR 2 wird jedes Spiel live übertragen und auf dem französischen Sender TF1 wird eine kleine Zusammenfassung der Spiele gezeigt. Beide Verträge gelten vorerst für die nächste Saison. Die Zusammenarbeit mi Leman Bleu wurde nicht verlängert."

"Momentan sind diverse Verhandlungen mit Sponsoren im Gange, im Laufe den nächsten Tagen sollte diese unterzeichnet sein und werden dann auch veröffentlicht."

Bericht von Ivano Engeli (Webmaster)

28.12.12 Pressekonferenz

Mirco Jud (Pressesprecher) gab auf der heutigen Pressekonferenz diverse Antworten. Hier die wichtigsten Punkte. Herr Jud, warum liess der Verein in den vergangenen Wochen so wenig nach aussen durchsickern? Jud: "Dies hatte diverse Gründe. Hauptgrund dafür war, dass es momentan keine groben Änderungen oder sonstige Infos unserer Seits gab. Dies kam dem ganzen Verein zugute, da wir wieder einmal eine ruhigere und konstante Phase geniessen konnten." Die Zusammenarbeit mit den lokalen Pressen hat ziemlich gelitten, dies macht kein guter Eindruck über den Verein. Jud: "Dafür möchten wir uns auch entschuldigen, wir hatten bis anhin eine vorbildliche Zusammenarbeit, dies möchten wir in Zukunft wieder mehr vorantreiben." Welche Neuigkeiten gibt es um den Verein? Jud: "Wir haben diverse Infos, erstens konnten wir den Vertrag mit Hauptinvestor und Vorstanfsmitglied Marc Bernreuther um ein weiteres Jahr verlängern. Somit ist die finanzielle Grundlage für einen eventuellen Aufstieg gesichert. Ebenfalls konnte die Zusammenarbeit mit allen Sponsoren um ein weiteres Jahr verlängert werden. Ausser der "Bronze" Sponsor Eberhard AG wird uns in kommender Saison nicht mehr unterstützen." Was ist an dem Gerücht von Sportchef Tazuk? Jud: "Wir werden Ende Saison mit Herrn Tazuk zusammensitzen und über seine Zukunft entscheiden." Was passiert mit dem Jugendinternat? Jud: "Das Jugendinternat machte diese Saison nicht diese Fortschritte die wir uns erhofft haben. Somit wird Internat-Leiter Grégory Hüttner offiziell zur Diskussion stehen. Sobald der Entscheid gefallen ist werden wir uns dazu äussern. Ebenfalls stehen wir mit Jugendtrainer Gysbert Van Biene in Verhandlungen um eine weitere Vertragsverlängerung." Gibt es weitere Abgänge oder Zuzüge? Jud: "Abgänge sollte es keine mehr geben, aber wir sind noch auf der Suche nach einem jungen Flügelspieler."

Bericht von Ivano Engeli (Webmaster)

28.12.12 Aufstieg greifbar - News rund um den Verein

Genf Servette steht zwei Spiele vor Schluss auf einem Aufstiegsplatz in die 6. Liga. Niemand hatte damit gerechnet, der direkte Durchmarsch in Richtung 6. Liga wird jetzt möglich. Trainer Marco: "Ja es ist wirklich sehr überraschend. Klar, ich hatte von Anfang an Vertrauen in die Mannschaft und ich wusste was wir drauf haben, aber dass wir zwei Spiele vor Schluss so weit oben stehen, hätte ich anfangs Saison nicht geglaubt. Gibts jetzt den Durchmarsch? Marco: "Ehrlich gesagt, versuche ich mein Team immer auf dem Boden zu halten. Aber wenn wir so nahe stehen wie jetzt, dann wollen wir es auch versuchen den Aufstieg zu schaffen."

Sportlich gesehen ist Genf Servette bereit für den Aufstieg. Aber hinter den Kulissen scheint es so, dass Genf Servette noch nicht gewapptnet ist für die 6. Liga. Die Öffentlichkeits Arbeit liess in den letzten Wochen ziemlich zu wünschen übrig. Es sind viele Themen undurchsichtig und viele Fragenzeichen stehen über der Zukunft von Genf Servette. Präsident The_Maschine kündigte an, dass heute eine Pressekonferenz einberufen wird um die vielen offen Fragen zu klären. In den kommenden Minuten wird die Zusammenfassung auf dieser Website veröffentlicht.

Bericht von: Ivano Engeli (Webmaster)

30.10.12 Néstle, neuer Sponsor

Sponsoring Chef Serge Kout vermeldete heute einen neuen Sponsor. Es ist die Firma Néstle. Kout: "Nach unserem sensationellen Start in der 7. Liga konnten wir die Zusammenarbeit mit der Firma Néstle verwirklichen. Wir sind sehr stolz über die Unterstützung von einer so grossen Internationalen Unternehmung." Néstle wird für die nächsten zwei Jahre als "Silber Sponsor" Genf Servette unterstützen. Kout: "Die Zusammenarbeit mit Néstle gibt uns weitere Ressourcen um zu wachsen und uns in allen Belangen weiterzuentwickeln."

Bericht von: Mirco Jud (Pressesprecher)

11.10.12 Investoren "Wechsel" - Catering wird von Genf Servette übernommen

Umberto Perruchoud zieht seine Investitionen für den Verein zurück. Der Ganze Verein bedankt sich herzlich bei Herrn Perruchoud für seine tolle Unterstützung. Dank schnellem Handeln von Sponsoring-Chef Serge Kout, kann bereits ein neuer Investor bekannt gegeben werden. Sein Name ist allen im Verein bekannt, es ist Juste Kazckielo. Als Genf Servette das letzt Mal in der 7. Liga gespielt hat, hat Kazckielo den Verein bereits unterstützt. Kazckielo: "Ich bin ein richtiger Fan von Genf Servette und ich habe immer gesagt, wenn der Aufstieg wieder Tatsache wird, werde ich sofort wieder einsteigen. Ich bin stolz einen so professionell geführten Verein unterstützen zu dürfen."

Ab der Rückrunde wird vereinsintern das Catering an den Heimspielen übernommen. Nach einer gründlichen Analyse des Vorstands, kam man zum Entschluss dass man mehr Einnahmen generieren kann und ebenfalls noch Arbeitsplätze schafft. Bis anhin hatte eine externe Firma für das Catering im Stadion gesorgt.

Bericht von: Mirco Jud (Pressesprecher)



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!